General Greenfield VoIP


#1

I first postet following in a german Community (will translate correctly later):

Hallo,

wir stehen gerade kurz vor der Modernisierung unseres Internetanschlusses und zudem ist die S0-Baugruppe unserer Hipath 3550 abgeraucht, so dass ich nun ALLES in der Bucht verkaufe und mit VoIP durchstarten will.

Dabei fehlen mir aber massig Stichworte, um mein Wissen in dieser Welt zu bereichern.
Ich hoffe ich darf euch meine Ideen vorstellen und bekomme von euch einige Quellen, die ich mir zu Herzen nehmen kann/soll, damit die Basics für anständige zukünftige Fragen gegeben sind.

Meine Traumvorstellung:

  • Es eistieren 10 “interessante” Rufnummern bei der Telekom an einem Standort A.
  • Dieser Standort A soll einen Vertrag mit SIP-Gateway für alle x Nummern abschließen.
  • Zwei weitere Standorte B und C sollen aber ebenfalls mit den Nummern x sowie selbstverständlich “intern” erreichbar sein.
  • Es soll IP-Hardware mit Video gekauft werden.
  • Das Asterisk soll bei A auf einem Raspery laufen.
  • Standort A+B+C verfügen über einen professionellen Router mit ausreichend VPN-Kanälen.
  • Standort A+B+C sind KOMPLETT (jeder Raum 2-4 Ports) Gigabit-PoE vernetzt und on Top auch mit WLAN und einer durchgängigen SSID.
  • Das Existierende DECT-Headset von GN-Netcom soll an einem der stationären Geräte angeschlossen sein.

Szenaria 1:

  • Nummer xxx-extern ruft an und es klingeln selectierte IP-Telefone in Standort A+B.

Szenaria 2:

  • Nummer xxx-extern ruft an und es klingelt erst bei A, nach 30sec nicht mehr bei A sonder bei B, nach weiteren 60sec geht der Anruftbeantworter auf der Asterisk ran.

Szenaria 3:

  • IP-Telefon an Standort A+B+C wählen eine gespeicherte Nummer aus dem gemeinsamen Telefonbuch.

Szenaria 4:

  • IP-Telefon an Standort A+B+C wählen eine beliebige Nummer und speichern diese Nummer in dem gemeinsamen Telefonbuch.

Szenaria 5:

  • Ein Handy im WLAN von A+B+C editiert das gemeinsame Telefonbuch.

====Bis hierhin bin ich mir fast sicher, dass dergleiche Funktionen irgendwo möglich sind===

Szenaria 6:

  • Ein Handy im WLAN synchronisiert sich mit dem gemeinsamen Telefonbuch kann jedoch nur lesen und nicht schreiben.

Szenaria 7:

  • Es kann eine White und/oder Blacklist AUF der pbx geführt werden, die auch “Unbekannt” blockieren auf den AB weiterleiten.

Szenaria 8:

  • Ein IP-Video-Anruf wird mit dem DECT-Headset entgegengenommen und das Video kann mittels Handybefehl auf den TV-Bildschirm im Wohnzimmer übertragen werden.

Szenario 9:
Aktoren, wie eine Klingel werden über IO-Broker ausgewertet und es wird eine Sprachverbindung zur Türsprechanlage ausgelöst.

Szenario 9a:
Die Türsprechanlage ist selbst ein SIP-Gerät und ein Video-Gespräch wird hergestellt.

Szenario 9b:
Wie 9a, jedoch wird eine kurze Audio/Video Sequenz an der Tür ausgegeben.

Szenario 9c:
Wie 9a, jedoch wird eine kurze Audio/Video Sequenz auf einem Home-Server abgelegt. (Schlechte Erfahrungen mitAblageverträge lassen grüßen;)

Szenario 10:
Ein im WLAN befindliches Handy telefoniert auch über SIP-Intern statt über den Provider.

Nun zu den Fragen:

  • Welche Codecs/Protokolle sollte ich mir anschauen, die meine Hardware für diese Szenarien unterstützen sollte?
  • Welche Schnittstellen gibt es bereits zwischen IO-Broker und Co zu Asterisk?
  • Was muss berücksichtigt werden, wenn man großen Wert auf Video und Sprackqualität zwischen A+B+C legt?
  • Welche Hardware-Herstell haben sich in den vergangenen als “am-incompatibelsten” herausgestellt?
  • Wie reagieren die unter SIP liegenden Protokolle, wenn ein WLAN-Handover nicht klappt?
  • Ist ein Fallback bei runtergefahrenen Asterisk in (zumindest einem) IP-Telefon möglich? (Oder kann dies der Router erledigen?)

Grüße Oekel

Googles Enlish :wink:

Hello,

We are just about to modernize our Internet connection and also the S0-module of our Hipath 3550 smoked, so I now sell everything in the bay and want to start with VoIP.

But I miss a lot of keywords to enrich my knowledge in this world.
I hope I can introduce my ideas to you and get from you some sources that I can / should take to heart, so that the basics for decent future questions are given.

My dream concept:

  • There are 10 “interesting” telephone numbers at the Telekom in one location A.
  • This site A is to conclude a contract with SIP gateway for all x numbers.
  • Two further locations B and C should also be accessible with the numbers x and of course “internally”.
  • IP hardware should be purchased with video.
  • The Asterisk is to run at A on a Raspery.
  • Location A + B + C have a professional router with enough VPN channels.
  • Location A + B + C are COMPLETE (each room 2-4 ports) Gigabit PoE networked and on top also with WLAN and a continuous SSID.
  • GN-Netcom’s existing DECT headset should be connected to one of the stationary devices.

Scenario 1:

  • Number xxx-external calls and the selected IP phones in location A + B ring.

Scenario 2:

  • Number xxx-external calls and it rings only at A, after 30sec not at A but at B, after another 60sec of the answering machine on the Asterisk ran.

Scenario 3:

  • IP telephone at location A + B + C dial a stored number from the common phonebook.

Scenario 4:

  • IP telephone at location A + B + C dial any number and store this number in the shared phonebook.

Scenario 5:

  • A mobile phone in the WLAN of A + B + C edited the common phone book.

==== So far, I’m almost sure that the same functions are possible somewhere ===

Scenaria 6:

  • A cell phone in the WLAN syncs with the common phone book but can only read and not write.

Scenario 7:

  • It can be a white and / or blacklist ON the pbx be led, which also block “Unknown” on the AB forward.

Scenario 8:

  • An IP video call is received with the DECT headset and the video can be transferred to the TV screen in the living room using a mobile phone command.

Scenario 9:
Actuators, such as a bell, are evaluated via IO-Broker and a voice connection to the door intercom system is triggered.

Scenario 9a:
The door intercom itself is a SIP device and a video call is made.

Scenario 9b:
Like 9a, however, a short audio / video sequence is output at the door.

Scenario 9c:
As in 9a, however, a short audio / video sequence is placed on a home server. (Bad experiences with storage contracts say hello;)

Scenario 10:
A mobile phone located in the WLAN also calls via SIP intern instead of via the provider.

Now for the questions:

  • Which codecs / protocols should I look for that should support my hardware for these scenarios?
  • Which interfaces already exist between IO-Broker and Co to Asterisk?
  • What needs to be taken into account when placing emphasis on video and voice quality between A + B + C?
  • Which hardware manufacturers have turned out to be the most “incompatible” in the past?
  • How do the protocols under SIP react if a WLAN handover does not work?
  • Is a fallback possible with a downed Asterisk in (at least one) IP telephone? (Or can this be done by the router?)

Greetings Oekel


#2

I think you really need to find a consultant for this.

I don’t use video but I’d recommend speex and g722 for wideband codecs.

What is an IO-Broker?

QOS and traffic shaping.

There are so many manufacturers out there selling hardware it’d be impossible to pick the worst one.

There is no special magic in SIP to handle WIFI handoff.

Yes.